auf dieser Seite
_____________________



Geschenk-Tipps





Glück Gedichte

Schöne Glückgedichte, die über das Leben und die Liebe erzählen, sowie
Bilder Sprüche und Texte für Karten, Bücher- und Geschenk-Tipps.

Alle Güter dieser Welt

Alle Güter dieser Welt
Bringen nicht das Glück,
Sie fördern dich nicht weiter
Und deine Seele bleibt zurück.

Denn alles, was du brauchst
Ist das, was in dir selber wohnt.
Das Licht, in das du tauchst,
Braucht Sonne und den Mond.

So wie der Frühling jeden Winter braucht,
Und die Freude jeden Schmerz.
Geld ist nur das, was vorüber rauscht,
Doch nie erwärmt dein Herz.

(© Monika Minder)




Glück

Ich lieg' im Gras,
Denke mir dies und das;
Sehe hinauf zu den Wolkenlämmern,
Fang' an zu dämmern.
Da überkommt mich was:
Ach! hab' ich dich?
Küssest du mich?
Ist es ein Traum? Ein Gedicht?
Ich weiss es nicht. -
Ich seufze tief:
Wie schön, wie wunderschön ich schlief!

(Richard von Volkmann 1830-1889, deutscher Schriftsteller)



Margeriten Bild mit kurzem Glücksspruch aus Schottland

© Bild von Monika Minder, darf für private Zwecke gratis verwendet werden



Alles Liebste

Dir will ich alles Liebste geben
Für deinen Weg, den du begehen musst.
Es wird so Vieles kommen noch und gehen,
Glück will Genuss und auch Verlust.

Vor nichts kann ich dich noch bewahren,
Im Himmel hängt der grosse Glanz.
Nimm nur, was ich auch selbst erfahren,
Was immer du auch tust: tu es ganz!

(© Monika Minder)



Blumen Bild mit Spruch von Jorge Bucay

© Bild von Monika Minder, darf für private Zwecke gratis verwendet werden




Zeiten

Nicht alle Schritte
gehen mit der Zeit.

Der eine nimmt die Tritte
in die Ewigkeit.

Der andere trifft in der Mitte
seine Seligkeit.

Die meisten jedoch schlittern
durch eine schlimme Zeit.

Und die, die nie geritten
in der süssen Teufelswelt,
die haben nie gestritten
mit der eignen bittren Zeit.

(© Monika Minder)




Heut möcht' ich alle Blumen küssen

Heut möcht' ich alle Blumen küssen
Die sich in deine Seele ranken
Und nichts versäumen müssen
Nicht einen einzigen Gedanken.

Heut möcht' ich alle Blumen küssen
Die an deinem Busen ruhn
Sie keinen Augenblick mehr missen müssen
Nur noch in ihrem Dufte ruhn.

Heut möcht' ich alle Blumen küssen
Und mit den besten Wünschen
Dir deine süssen Lippen küssen.

(© Monika Minder)


Margeriten-Bild mit Glück Spruch aus Japan

© Bild von Monika Minder, darf für private Zwecke gratis verwendet werden



Wünschlein

Ich lernte ein Wünschlein
Das klang wohl recht gut
Von Segen, Gesundheit
Und fröhlichem Mut.

Doch hab' ich's vergessen,
So nimm eben hin
Mein Herzchen und denke,
Das Wünschlein steckt drin.

(Friedrich Güll 1812-1879, deutscher Dichter)




Ein Stück Glück

Liebes Kind, es sei dir unverhohlen,
im Werden ein Stück Glück gegönnt.
Dass du auch auf lauten Sohlen,
holst, was du zum Leben brauchst.

Und wenn es hart im Dasein wird,
der Ernst des Lebens dich verwirrt,
dann gedenk der Ordnung jedes Seins,
und jeder Erfahrung, die du weinst.

(© Monika Minder)




Ich schenke dir ein Lied

Ich schenke dir ein Lied
Das hüpft ganz froh
Und wer es sieht
Der wird ganz rot.

Ich wünsche dir ein Lied
Ein kleines Oh
Das macht dich lieb
Und wieder froh.

(© Monika Minder)




Glück der Liebe

Einem Schmetterlinge gleicht die Liebe;
Wie er flatternd über Blumen schwebt,
So entflieht sie oft auf leichten Schwingen,
Und nur selten kehrt sie uns zurück.

Um gewaltsam ihre Flucht zu hemmen,
Strebt das kranke Herz mit leisem Weh;
Möcht' ihr gern die raschen Flügel binden,
Gern sie bannen in der Treue Kreis.

Aber wie des Schmetterlinges Farben
Selbst in zarten Händen untergehn,
So vernichten Fesseln auch die Reize,
Die der Liebe freie Regung schmücken.

Darum öffne ihrem kurzen Glücke
Willig und geniessend Geist und Herz;
Aber will es wankelmütig weichen
Trauere dann - doch halt es nicht zurück!

(Charlotte von Ahlefeld 1777-1849, deutsche Schriftstellerin)



Margeritenbild mit kurzem Glücksspruch aus Japan

© Bild von Monika Minder, darf für private Zwecke gratis verwendet werden




Glücklich ihr Blätter

Glücklich, ihr Blätter, wenn die Lilienhand
Der Hohen, die beherrscht mein ganzes Sein,
Euch hält und schliesst euch wie Gefangne ein,
Die vor dem zittern, der sie überwand.

Glücklich, ihr Zeilen, wenn auf euch gewandt
Des schönen Augs glutvoller Sonnenschein,
Und ihr die blut'ge tränenvolle Pein
Vor ihr enthüllt, die ich durch sie empfand.

Glückliche Reime, die sich baden dürfen
In ihren Reizen und Begeisterung schlürfen
Aus ihren Augen - sucht ihr zu gefallen,

Die meine Sehnsucht ist, mein Glück vor Allen.
Blätter der Liebe, feiert nur die Eine!
Erfreut ihr sie, so kümmert sonst mich keine.

(Edmund Spenser 1552-1599, englischer Dichter)




Glück

Nun bebt in banger Fülle meine Welt,
der Jahre Gärten wollen Früchte tragen.
Und wie auf weichen Wiesenteppich oft
ein goldner Apfel, zart empfangen, rollt,
so rührt den Plan der täglichen Gefühle
ein heimlich reif und süss geworden Lied.

- Christian Morgenstern 1871-1914, deutscher Schriftsteller, Dichter -



Mehr Gedichte
Glück Wünsche
Gedichte und Sprüche zum Geburtstag





Gute Link-Tipps
__________________________________________________________



Glück Gedichte
Schöne Glücks- und Liebesgedichte.

Weihnachts- und Neujahrsgedichte
Besinnliche Gedichte für die stille Zeit.







Geschenk- und Bücher-Tipps
_________________________________________________________



"Die kleinen Träume vom Glück": -
Geschichten und Gedichte -







Wer lieben kann, ist glücklich:
Hermann Hesse











Weitere Gedichte und Sprüche
_________________________________________________________



Glückwünsche zum Geburtstag
Glück Sprüche Glück wünschen
Gedichte




nach oben